Aktuelles bei der IG Fjord

Facebook Fan Seite der IGF

von Uwe Heyne

Die Facebook - Fanseite der Interessengemeinschaft Fjordpferd IGF e.V. ist aus Gründen der Datenschutzgrundverordnung und Versäumnissen von Facebook bis auf weiteres unsichtbar!

Nach einer anwaltlichen Empfehlung wurde dieser Schritt vorgenommen. - Wir bitten um euer Verständnis!

Informationen zum Verein und zu Veranstaltungen findet man auf unserer IGF Homepage: www.igfjordpferd.de

Für die Mitglieder gibt es die Möglichkeit sich im Mitgliederforum auszutauschen! www.fjordpferde-online.de

Austragung des Wettbewerbs zum IGF Zukunftspreis Jahrgang 2015

von Uwe Heyne

Die IGF RG Weser Ems richtet den IGF Zukunftspreis Jg. 2015-2018 aus.

Die Austragung findet am 23.06.2018 auf der Anlage des

-Reit- u. Fahrverein Neu-Versen u. Umg. e.V. Grünfeldstraße 14, 49716 Meppen- statt.

 

Informationen für Teilnehmer und interessierte Zuschauer:

Die Meldestelle erföffnet um 10:00 Uhr

Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr

Weitere Informationen hier

Fjordwoche 2018

von Uwe Heyne

Der Anmeldeschluss ist gewesen! Es liegen etwa einhundert Anmeldungen vor! Die Datenerfassung ist leider noch nicht abgeschlossen, weitere Informationen folgen. Diskussionen und Einzelheiten finden sich dann in unsererm Mitgliederforum

Weiterlesen …

Tage des Fjordpferdes

von Uwe Heyne

Weiterlesen …

Behandlung von Fohlen ohne Pass

von Uwe Heyne

Notfallbehandlung geregelt
 
Für den Fall, dass ein Fohlen vor Ausstellung des Equidenpasses mit Medikamenten behandelt werden muss, die einen Ausschluss der Schlachtung für den menschlichen Verzehr bedeuten, gibt es mittlerweile eine offizielle Regelung. Der Pferdehalter muss umgehend einen Transponder bei der Stelle bestellen, die einen Pass für das Fohlen ausstellen soll (Zuchtverband oder jeweils zuständige Stelle für "sonstige Zucht- und Nutzequiden, in Schleswig-Holstein das Pferdestammbuch). Tierärzte können mit der Notfallbehandlung von Fohlen beginnen, sobald der Transponder bestellt wurde.
Ist der Transponder beim Tierhalter eingetroffen, muss ein zeitnahes Kennzeichnen des Fohlens und die entsprechende Eintragung der Medikamentenbehandlung in die HIT Datenbank sicher gestellt sein.
Muss die Notfallbehandlung an einem Wochenende stattfinden und dem Tierhalter liegt weder ein Transponder vor noch kann er diesen unverzüglich bei der zuständigen Stelle bestellen, so soll sich der Tierarzt vom Tierhalter versichern lassen (schriftlich mit Datum und Unterschrift), dass es sich um eine Notfallbehandlung des Fohlens handelt und eine Bestellung des Transponders sofort am nächsten Werktag erfolgen wird.
Auf der Internetseite der Tierärztekammer Schleswig-Holstein ist das Verfahren zur Notfallbehandlung von Fohlen veröffentlicht worden.

FN Projekt UN Dekade: Pferde fördern Vielfalt!

von Uwe Heyne

Pferde fördern Vielfalt!   Ein gemeinsames Projekt von DOSB, FN und UN!

In so mancher Region sind die Weiden der Pferdehalter die letzten artenreichen Grünflächen!

Darum: Bitte für dieses Projekt abstimmen!

Für unsere Pferde!