Landesponyschau Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V.

Verden (Lindhooper Str. 92, 27283 Verden (Aller))

Ausschreibung: 13. Landesponyschau – Verden – 14. August 2022

Veranstalter: Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter
Hannover e.V.
Vor den Höfen 32, 31303 Burgdorf,
Tel.: 05136-9703903
Email: ponyverbandhannover@t-online.de
Veranstaltungsort: Außengelände der Niedersachsenhalle, Verden, Lindhooper Str. 92, 27283 Verden (Aller)
Nennungsschluss: 01. Juli 2022
Nennungen an: siehe Veranstalter
Bei der Nennung muss Name und Lebensnummer der Stute sowie Name und Anschrift des Besitzers angegeben werden.
Nenngeld: 20,- Euro pro Stute (Familien ohne Nenngeld)
Das Nenngeld ist der Nennung in bar beizufügen oder auf das Konto bei der Hannoverschen Volksbank mit Angabe des Verwendungszwecks „Landesponyschau“ zu überweisen: IBAN: DE 41 2519 0001 0564 7185 00
Teilnahmeberechtigung:
Im Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e. V. im Hauptstutbuch oder Stutbuch I eingetragene- oder 2-jährige eintragungsfähige Stuten, die im Besitz eines Mitglieds des o. g. Verbandes sind.
Klasseneinteilung:
• 2-jährige Stuten
• 3-jährige Stuten
• 4-jährige Stuten
• 5- und 6-jährige Stuten
• 7- bis 9-jährige Stuten
(mind. 1 Fohlen)
• 10-jährige und ältere Stuten
(mind. 2 Fohlen)
 Die Rasse Shetland Pony wird unterteilt in größer bzw. kleiner als 87 cm
 Bei zu geringer Teilnehmerzahl in den einzelnen Klassen können verschiedene Klassen zusammengelegt werden.
Stutenfamilien:
a.) Mutter mit 2 Töchtern
b.) 3 Töchter einer Mutter, die selbst nicht ausgestellt wird
c.) Generationsfolge (Großmutter, Mutter, Kind)
Im Familienwettbewerb müssen mindestens 2 Stuten im Einzelwettbewerb ausgestellt werden.
Eine Stute darf nur in einer Familiengruppe ausgestellt werden.
Die Familien können mit Stuten von verschiedenen Besitzern zusammengestellt werden.
Der Ehrenpreis geht an den Besitzer der jeweils ältesten Stute.
Die besten Stutenfamilien aller Rassen konkurrieren zusammen um den „Dieter-Grober-Preis“.
Besondere Bestimmungen:
Die Stuten können im Hinblick auf die jeweilige Zuchtzielbeschreibung nachgemessen werden.
Für Peitschenführer ist selber zu sorgen. Vom Einsatz von Rascheltüten u. ä. ist abzusehen.
Haftung:
Der Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. übernimmt keinerlei Haftung für Schäden jedweder Art und Ursache.
Der Besuch und der Aufenthalt auf dem Veranstaltungsgelände geschehen auf eigene Gefahr.
Bitte beachten: Die Veranstaltung findet unter der dann aktuell gültigen Corona Verordnung des Landes Niedersachsen statt.
 

Zurück